Krebs

von Bert

Ich hab‘ gerade so gar keinen Plan, wie man Menschen ‚begleitet‘, die Krebs haben. Menschen, den man irgendwie nahe steht, aber nicht so nahe. In meinem Umfeld sind es gerade zwei. Als mein Vater an Krebs erkrankte und starb war das irgendwie ‚einfacher‘. War halt Familie, man hatte alle Rechte und es war eher die Aufgabe, in der Familie für ‚Gleichstand‘ zu sorgen.

In einem der beiden Fälle kann ich wenigstens auf etwas Unterstützung hoffen, um die ich auch gerade gebeten habe. Aber einfach wird das alles dennoch nicht.