Eule, Fledermaus u.a.

von Bert

Derzeit muss ja richtig was los sein, mit mir, in mir. F. erzählte am Wochenende, dass ich nachts nicht nur mal wieder im Bett saß, sondern diesmal auch versuchte, aufzustehen. Kurze Zeit später hing ich wohl mal wieder so über der Bettkante, dass er mich zurückziehen musste. Mitbekommen habe ich davon natürlich nix.

An den letzten Morgen lag zudem das, was ich nachts angezogen hatte, feinsäuberlich zusammengelegt oben rechts im Bett. Und als ich vorgestern den kleinen Stapel vergessen hatte wegzuräumen, war er heute morgen einfach ein Stückchen höher.

Und wenn ich auf die App schaue, die meine Schlafphasen meint aufzuzeichnen und wenn ich der glauben sollte, dann sind die Nächte definitiv wild.

Ist schon komisch, wenn man morgens immer wieder merkt, wie das Unbewusste (oder was das auch immer ist) das Kommando übernimmt.