Die kleine Welt

von Bert

Ich geb es zu: Manchmal nervt mich mein Mann damit, dass, wenn ein Name fällt, er überlegt, ob er ihn kennt. Oder er sieht jemand auf der Straße und meint ihn oder sie zu kennen. Oder wir sitzen, selten genug, in einer Kneipe und er meinte der Person am Nachbartisch schon begegnet zu sein – aber immer mit dem Nachsatz: Aber woher?

Als ich gestern P. etwas von der Maßnahme erzählt hatte und auch von Ni. sprach, ihren Nachnamen nannte, meinte er sofort, er hätte bei ihrem Vater studiert und kenne auch die Arbeite der anderen Tochter bzw. der Schwester. Ja, ja, P., klar, da bist Du wie mein Mann – weiter im Text.

Heute Ni. gefragt – und ich darf mal wieder Abbitte ob meines Unglaubens leisten.