Die Ex (II) – (im Grunde aber 1)

von Bert

Die Ex versucht anzurfen – am Wochenende Klassentreffen nach 30 (!!!!) Jahren, und in den 30 Jahren zu ihr übrigens regelmäßigen Kontakt gehabt – um zu klären, ob wir uns schon im Zug treffen etc. pp.

Ihr Sohn, 13, am Telefon. Zweimal hat er mich bisher gesehen, beim ersten Mal hatten er und seine ältere Schwester schlichtweg Angst vor mir, weil sie aufgrund eines Photos dachten, ich sei verrückt und würde in einer psychiatrischen Anstalt leben. Wir kommen ins plaudern! D.h. ich plaudere ohne vorgehaltene Waffe und ein 13-jähriger plaudert ohne Androhung von Internetenzug auch.

Am Ende erfahre ich, dass meine Ex gar nicht da ist.

Dann rufe ich halt morgen nochmals an – denn wenn S. nicht da ist, plaudere ich halt weiter mit J. (er nach Aussagen seiner Mutter, ca. 1 Jahr nach seiner Geburt, der Überzeugung ist, dass er schwul wird und ich doch bitte frühzeitig ihm klar mache, dass das klar geht. Na, dann kann ich ja berichten, dass wir heute Abend schon mal begonnen haben, eine Vertrauensebene aufzubauen).