+ 1970: Yukio Mishima

von Bert

Als ich anfing ernsthaft zu lesen, war mir früh klar, dass ich  mich auf ein Gebiet beschränken müsse, wenn ich wenigstens da zu etwas Ahnung kommen wolle. Und da ich und Fremdsprachen … also ist mein Hauptlesegebiet „Deutschsprachige Literatur der Gegenwart“ mit den „Sondergebieten“ „Deutsche Literaturgeschichte mit Schwerpunkt 17. / 18. Jahrhundert“ sowie „Europäische Klassiker“. D.h., die amerikanische und südamerikanische Literatur lasse ich mit wenigen Ausnahmen außen vor, genauso die afrikanische, asiatische und u.a. grönländische. Und da ist es dann schon eine Besonderheit, dass sich mit „Geständnis einer Maske“ ein japanischer Roman in meiner ‚Biblitohek‘ findet.

War mal ein echtes Muss-Buch.