Ist doch eigentlich gar nicht so teuer!

von Bert

Mit einem Penny oder umgerechnet etwas mehr als einem Cent könnte man eine Denkleistung von drei Stunden, sieben Minuten und 30 Sekunden kaufen.

Das hat jedenfalls Osarenkhoe Uwuigbe von der Universität von Leicester berechnet.

Schwieriger ist es im Vergleich dazu auszurechnen, wie wertvoll ein Gedanke ist. „Dazu müsste man wissen, wie lang der Gedanke ist“, sagt Uwuigbe. „Generell gilt: Je länger, desto wertvoller.“ Über die Qualität des Gedankens sagt der Preis dann allerdings immer noch recht wenig aus. Die kann man nicht messen. Jeder würde sie unterschiedlich einschätzen und die meisten hielten ihre eigenen Gedanken wohl für besonders herausragend – selbst wenn keiner davon erfährt.

Den gesamten Artikel gibt es HIER.