# 325 – Anregend, mehrfach

von Bert

Die Einladung und die Absprache war dann schon etwas chaotisch, aber Frau B. stand pünktlich vor der Tür, mit einem extrem gutem Weißwein und einer Blume. Beides hätte nicht sein müssen – aber freuen tun wir uns dann doch.

Anregender Abend, ohne jede Frage.

Sie erwähnte mehrmals ihren Schwerpunkt „Literatur“, also habe ich mal abegfragt, was so ihr Ding ist. Nahezu meins.

Sie wollte mehr von meinen Fotos sehen. Ich kramte also in den 60-70 Papierabzügen, was ich ihr den zeigen könnte, denn so richtig viel jugendfreies habe ich nicht abgezogen. Und bei einem erste Abendessen zu zeigen, wie ich nackt mit einem Ständer aussehe … nee, oder?

Sie sprach sehr kundig über die paar Fotos, in erster Linie aber über einen Akt von mir, den ich dann mutig präsentierte, der immerhin so geschickt war, dass man schon sehr genau hinschauen muss, um meinen halbsteifen Schwanz sehen zu können … und ich hab’s einfach mal genossen, dass da ne Frau, 70+, so was gut findet und auch kritische Anmerkungen hatte. Frauenakte – so sie im Verlauf des Gespräches – wären ja meist eh eher langweilig und sie hätte schon immer die bewundert, die sich an die Männerakte wagten.

Bevor sie ging, nahm sie uns das Versprechen ab, dass wir uns „definitiv“ wiedersehen müssen. Gerne!

e6