Aus Liebe zum Verbrecher

von Bert

A., der sich die Woche Malle mehr als verdient hat, fragt an, ob ich nicht was zum lesen für ihn hätte. Also hole ich die Mail von E. aus der Versenkung und studiere, wie denn das so geht wenn man so ein e-book hat und was man machen muss …

Wenn ich ein Buch kaufe, dann kann ich es – beliebig oft – an Freunde und Bekannte verleihen. Ein e-book dagegen nicht, das meist gerade zwei bis drei Euro billiger ist als die Papierform.

Nervig war daran heute das instabile Internet in dieser Wohnung, aber schätzungsweise ist der Link jetzt dann doch angekommen.