Doofes poofen

von Bert

Während ich nachts ja eher schlecht schlafe und durchaus Stunde für Stunde mit der Matratze kämpfe, mich ausziehe, über die Matratze robbe und auch schon mal begonnen habe, die Bettwäsche abzuziehen – kurz, während ich nachts oft enorm unruhig schlafe, um es  mal nett auszudrücken, schlafe ich Nachmittags wie ein Stein. Wenn ich wegknacke, dann aber anscheinend gleich so, dass außer Atmung nix mehr groß funktioniert.

Warum wenigstens nicht zur Hälfte mal andersrum? Dann würde ich es auch mal wieder erleben, morgens ausgeschlafen aufzustehen.