Ziemlich unsicher

von Bert

Ich weiß, dass ist jetzt nicht so eine tiefe Weisheit und auch überhaupt nicht neu, aber mir ist das beim ersten Lesen vor drei Tagen einfach so reingefahren.

„Das zu lebende Leben ist ein sich ständig entwickelndes, offenes Projekt, ein Zukunftsprojekt, das immer die Ergebnisse der Vergangenheit und deren Deutung zur Vorraussetzung ht. Es muss immer wieder im konkreten Jetzt für ein mögliches, aber ziemlich unsicheres Morgen entworfen werden, dessen Rahmen von äußeren, meist nicht zu beeinflussenden und manchmal noch unbekannten Faktoren bestimmt wird“.

(Aus: Werner Schmidt: Peter Weiss. Surhkamp Berlin, 1.2016, S. 11)