roto

von Bert

Nach dem Sattel hat es nun einen Kabelzug erwischt. Durchgerostet. Etwas, was ich selber nicht reparieren kann. Vorsichtig beim Radhändler neben an angefragt, von dem ich vom Sattelkauf weiß, dass man auf einen Reparatur zwei Wochen warten muss. Ich möge doch in der Werkstatt direkt nachfragen – eine halbe Stunde später hatte ich das Rad wieder.

Und auch wenn mich das mit dem Sattel fast ein Hunderter gekostet hat, dann bin ich froh, dass es kein Auto war, denn da hätte ich wohl getrost ne Null an den Betrag dran hängen können.

[Komplett was anderes: Ist Euch schon mal aufgefallen, dass es ‚reparieren‘ heißt aber ‚Reperatur‘? Gestrichen, da falsch. Beides, siehe Kommentare, mit ‚a‚!]