Fasten 4/1

von Bert

[Fasten 4/2]

[10:18] Heute hat mich die Blase dann doch schon weit vor 7 Uhr geweckt und dooferweise konnte ich danach nicht mehr einschlafen. Also locker ein Glas lauwarmen Fenchel-Tee aus der Thermoskanne, einen (angeblichen) Thriller von Harris („Angst“) zum Magen bzw. zu den Augen genommen – und eine halbe Stunde später war halbwegs seeliges Schlafen wieder angesagt. Sensationell!

Weitere Durchhaltepraolen nehmen ich gerne entgegen, denn immer mehr denke ich, da stimmt irgendwas nicht. Nach all dem, was ich gelesen habe, müsste ich jetzt zwar nicht im Nirwana schweben, aber doch vom schönden weltlichem Verlangen nach Nahrung befreit sein und mich Spähren nähern … . Dem ist aber definitiv nicht so. Aber trotz aller Anstregung bin ich guter Hoffnung, dass es sich vielleicht doch mal für ne Stunde einstellt oder so.

Ansonsten frage ich mich schon, ob man seinen Resturlaub vielleicht nicht auch anders …

Fasten [3/2]