Betriebsausflug 2

von Bert

Mit wollte ich eigentlich nicht. Ich fremdel mal wieder – aber so richtig. Aber andererseits, jetzt, wo ich entfristet bin … .

Ich trinke schon auch mal einen Schnaps, auch mal zwei … aber bisher noch nie morgens um 10. Da fing es mit einer „Marille“ an. Und dann gab es eine zweite, eine dritte, eine vierte, eine … boa!!!

Aber gelernt habe ich jedenfalls …
… dass das „Sie“ im Haus dann doch nicht so selten ist, wie ich dachte
… dass es enorm mühsam mit meiner Abteilung ist
… dass weit mehr Leute meinen Namen kennen als ich zu glauben wagte
… dass ich mich da eigentlich richtig wohl fühlen könnte
… dass Herr Q., dem ich ja zuarbeite, mir derzeit etwas arg ‚väterlich‘ daherkommt
… dass ich mir sogar vorstellen könnte, dereinst im „Festausschuss“ mitzuarbeiten
… mir Schnaps tagsüber nicht wirklich bekommt und ich daher alle weitere Reflexionen auf einen anderen Termin verschiebe.