Fröhliches altern Rob!

von Bert

OK mein Lieber, ich bin 1:52 zu spät. Ich hoffe, Du magst mir das verzeihen, aber mein Tag war nun echt leicht anders geplant gewesen, nun fehlten plötzlich ein paar Stunden und so komme ich erst jetzt dazu: Herzlichen Glückwunsch, Du bekannter Unbekannter zu Deinem 50.!

Ich hoffe, Du wirst heute irgendwann aufwachen, die zertrümmerten Möbel sehen, die kaputten Flaschen, die Flecken auf Boden und Wänden und denken: Geile Fete, dafür hat sich alles gelohnt! (Woher beschleicht mich das Gefühl, dass bis auf ein bisschen Glasbruch nichts passiert sein wird?) Wie auch immer – man möge Dich ausreichend und gebührend gefeiert haben.

Es ist einfach nach wie vor spannend, Dich über Dein Blog kennen zu lernen. Zu merken, wo Du Ecken und Kanten hast, zu merken, wo Deine Haut mal etwas dünner, mal etwas dicker ist, zu merken, wo ich Dich konservativ dann mal total progressiv finde, zu merken, wo wir beide ähnlich oder gleicher Meinung sind und wo eben so überhaupt nicht.

Ja, ich mag Dich in der Zwischenzeit und Du bist auch einer geworden, von dem ich gerne mal erzähle. Bist eben nicht nur im Reader einer von manchen, sondern einer, der es immerhin schon gesprächsweise an unseren Esstisch gebracht hat. (Und es gibt nur eine, die es dann, vor Jahren, sogar live dahin gebracht hat.)

Ich weiß, wie vergänglich (erst recht) virtuelle Bekanntschaften sind – aber ich genieße einfach die Zeit, die wir bisher hatten und haben werden.

Fühl Dich einfach mal virtuell gedrückt!

B.