Rumgefremdel

von Bert

Mein Mann hat mir ne Freikarte für ne Lesung organisiert. Ich also hin. Im Foyer dauert es keine 60 Sekunden und ich habe vier Menschen ausgemacht, die ich kenne. Bis zum Beginn schaffe ich es nicht, unsichtbar zu bleiben, so dass ich mich mit zweien dann auch locker unterhalte. Ich kann es, wenn es keinen anderen Ausweg mehr gibt – aber ich hätte es gerne vermieden. Dabei würde mir niemand der vier böses wollen. Rumgefremdel halt. Mach‘ ich, seit ich Kind bin.