Tief im Osten

von Bert

Freundlich ist man hier – auch wenn das Wetter zu wünschen übrig lässt. Aber das liegt nun nicht am Osten. Der Gang durch den Ort zeigt, dass alles da und lebendig ist. Der Blick auf die Wanderkarte zeigt, dass es um einiges hügliger ist, als vorgestellt (aber das ist meine schuld, wenn ich nie auf diese Höhenlinien schaue). Das Spa finde ich vollkommen ausreichend und das Abendessen überraschend gut, obwohl es in Büffetform ‚gereicht‘ wird (was ich an sich so gar nicht mag).

Alles gut also – bis auf das Fernsehprogramm, aber das ist ja ein bundesweites Problem.