Durch die Zeit

Die Fortbildung …

… war überflüssig. Aber so was von!

43 – Erste Begegnung Ulrichs mit dem großen Mann – In der Weltgeschichte geschieht nichts Unvernünftiges, aber Diotima stellt die Behauptung auf, das wahre Österreich sei die ganze Welt (173-177)

Ulrich und Arnheim kommen ins Gespräch – Arnheim glaubt an die Sache, Ulrich zweifelt – Arnheim ist überzeugt: „in der Weltgeschichte geschieht nichts Unvernünftige“ – Leinsdorf und Diotima über Arnheim – sie lobt ihn über den Klee – steigert sich in die Behauptung, das wahre Österreich sei die ganze Welt und daher Arnheim am richtigen Platz – Leinsdorf bewundert ihren Idealismus – Ulrich schweift mit den Gedanken ab, hin zu den Pferden, die ihn und Leinsdorf hergebracht haben – Leinsdorf sprach in der Kutsche Ulrich auf Moosbrugger an – Leinsdorf, Arnheim und Diotima derweil in lebendigem Gespräch – Ulrich beobachtet aus Langeweile Rachel

Es gibt mehrere tausend Berufe, in denen die Menschen aufgehen; dort steckt ihre Klugheit. Wenn man aber das allgemein Menschliche und allen Gemeinsame von ihnen verlangt, so kann eigentlich nur dreierlei übrig bleiben: die Dummheit, das Geld oder höchstens ein wenig religiöse Erinnerung. (175)

Annäherungen, Beschnupperungen, erste Kontaktaufnahme. Alle sind gleichermaßen unsicher, niemand weiß, wie das Konstrukt, die Struktur ist. Man spricht halt in der Hoffnung, dass die Zeit es schon bringen wird. Was auch immer.

jakobsweg ohne geld

Psychogramm eines Suchenden

AnneInsideOffice

Anne berichtet über Ihre Erfahrungen in den Büros der Schweizerischen Finanzdienstleister. Ebenso lässt sie euch an ihrem bunten Leben teilnehmen.

MARCEL STUDIES ABROAD

Mein Semester in Korea

Make a Choice Alice

Vom Glück, sich nicht entscheiden zu müssen

Meine geliebte Narzisstin

Eine wahre Geschichte

Natürlich nackt

Nude Art und Aktfotografie mit kurzen Essays

Wildgans's Weblog

Lese- und Lebensdinge

wirbelwind68

ich lebe intensiv und reflektiert

PROLLblog

Schluss mit sachlich!

sigurd6

Ich vertrete eine Meinung, die nicht immer die der Mehrheit sein muss. Sollte meine Meinung mit anderen übereinstimmen ist es auch gut. Ich blogge zum Spaß und nicht um die Welt zu verändern.

Von Nachtwachen und dicken Titten

Es geht weiter - Ein literarisches Tagebuch

The little unsaid....

Ein Blog, der niemals einer sein wollte...

m1ndfuckblog

Dies ist (m)ein Ort für Kopfkino. Erotische Gedanken und Reflektionen.