60 – Ausflug ins logisch-sittliche Reich (242-244)

von Bert

Moosbrugger, so die die Gesellschaft, ist vermindert schuldfähig – Tier gehört dem empirischen Reich an, Reiter dem logisch-sittlichen – daher unterschiedliche Behandlung – Reiter, also Mensch, überhaupt in der Lage, rechtswidrig zu handeln – über die (Un)Fähigkeit der Gerichtsmediziner – alle halten Moosbrugger für krank, die Frage ist nur, für wie krank – was ist Zurechnungsfähigkeit

Die Natur hat eine merkwürdige Vorliebe dafür, solche Personen [mit minderwertiger Gesundheit bzw. minderwertiger Krankheit] in Hülle und Fülle hervorzubringen; natura non fecit saltus, sie macht keinen Sprung, sie liebt die Übergänge und hält auch im großen die Welt in einem Übergangszustand zwischen Schwachsinn und Gesundheit. (242)

Eine nach wie vor aktuelle (und geführte) Diskussion über die (Un)Zurechnungsfähigkeit von psychisch erkrankten Straftätern. Vor allem: Wann, wo und wie zieht man welche Grenze?