61 – Das Ideal der drei Abhandlungen oder die Utopie des exakten Lebens (244-247)

von Bert

Ulrich denkt über das Urteil nach – Frage nach der Richtigkeit – allgemeine Hinnahme eines Todesurteils – Tatsachen brauchen nur wenige Seiten Text – Darstellung der „Gesinnung“ dagegen unendlich viele – Menschliche Tätigkeiten nach Anzahl der Worte einteilen? – denken ist unrationell – kann man „exakt“ leben? – d.h., kann man konzentriert auf das Eigentliche leben? – ist Utopie – Utopie der Exaktheit

Utopien bedeuten ungefähr so viel wie Möglichkeiten; darin daß eine Möglichkeit nicht Wirklichkeit ist, drückt sich nichts anderes aus, als daß die Umstände, mit denen sie gegenwärtig verflochten ist, sie daran hindern, denn andernfalls wäre sie ja nur eine Unmöglichkeit. (246)

Ein leicht schwieriges Kapitel. Variante des Möglichkeitssinn, hier aber in Hinsicht auf ein exaktes, d.h. richtiges Leben ohne unnötige Dinge im Denken und Handeln.