nine to ten

von Bert

Heute morgen um 9 aus dem Haus und um 22 Uhr zurück. Dazwischen knapp 250 Kilometer mit dem geliehenen Auto und eine Veranstaltung, die man um die Hälfte hätte kürzen können. Aber es sind ja wahrlich nicht alle wie ich so wortkarg – was ja wohl auch gut ist, wenn ich an Proust denke, der aber nie ein Schwätzer war. Jetzt noch ein Glas Wein, dann doch noch etwas lesen und morgen sicher nicht um 6 schon auf.