77 – Arnheim als Freund der Journalisten (325-328)

von Bert

Zum Konzil (= Ausschuß zur Fassung eines leitenden Beschlusses in Bezug auf das siebzigjährige Regierungsjubiläum seiner Majestät) werden, auf Arnheims Rat, hin und wieder Journalisten zugelassen – Vermutung, Platon würde Zeitungen und deren Redaktionen lieben – wann wird man für eine Zeitung interessant – Arnheim für die Presse ein gefundenes Fressen

Er [Arnheim] hatte den Journalisten, die ihn über das Konzil befragten, geantwortet, daß schon die Tatsache dieser Zusammenkunft ihre tiefe Notwendigkeit beweise, denn in der Weltgeschichte geschehe nichts Unvernünftiges, und damit hatte er so ausgezeichnet ihre Berufsstimmung getroffen, daß dieser Ausspruch in mehreren Zeitungen wiedergegeben wurde. (327)

Würde man die Begriffe „Zeitung“, „Magazin“ u.ä. durch „Medien“ ersetzen, dann funktioniert dieser süffisante Text heute noch uneingeschränkt. Harte Breitseite gegen die Medien, die sich selber wichtiger nehmen als die wirklichen Themen und nach Sensationen aus sind, statt nach Erklärung und Erläuterung.