96 – Der Großschriftsteller, Vorderansicht (432-434)

von Bert

Von der innen Gespaltenheit eines Großschriftstellers – von der ungleichen Entwicklung der Dinge – zu Goethe, der erste Großschriftsteller – zu Napoleon

… die menschliche Entwicklung ist ein lang auseinandergezogener Zug … (432)

Es war zu erwarten, dass es Kapitel gibt, die sich nicht mit Stichworten zusammenfassen lassen. Das ist so eins. Hier eine Diskussion zur (angeblichen) Genialität der Großschrifsteller, die, mit einem großen Heine-Zitat zu Napoleon, ‚belegt‘, immer das ein und (!) das andere zusammen denken können und sowohl für das eine wie für das anderen dann auch handeln. Also Menschen die sich gegenüberstehende Prinzipien vereinen können und daher selbst revolutionäre wie „conterrevolutionäre“ Ideen vereinigt. Es spricht für Arnheim, dass er sich nicht scheut, sich mit Goethe und Napoleon zu vergleichen.