GT (20)

von Bert

Nachtrag zu gestern.

Nach sechs Wochen Pause fremdel ich zwar nicht mit der Gruppe, aber mir fällt gar nicht auf, das C I fehlt und der Name des Neuen fällt mir auch erst später wieder ein. Letzte Woche habe ich wohl eine spannende Stunde verpasst. Man hatte ’sexuelle Treue‘ als Thema. Kann mir gut vorstellen, dass es da hoch her gegangen ist – schade, dass ich da mit meiner Einstellung nicht noch etwas Öl hätte ins lodernde Feuer gießen können.

Die Einstiegsrunde birgt wenig Stoff. Mein Beitrag beschränkt sich auf das unschöne ‚Heimatwochenende‘, was aber irgendetwas in Gang gesetzt hat, denn seitdem schlafe ich wieder einfach nur noch grottenschlecht. Aber ‚es‘ zum Thema zu machen, ist noch zu früh.

Also ‚gewinnt‘ D. die Aufstellung, im Laufe dessen es zu einem interessanten Dialog zwischen ihm und seinem Anspruch kommt. (OK, dass verstehen jetzt die, die schon mal ne Aufstellung gemacht haben, dem Rest sei mitgeteilt: Alles im grünen Bereich.)

Alles soweit OK und gut, ich nicht wirklich konzentriert dabei – bis zur Abschlussrunde. Die beginnt S. hochemotional mit Tränen und beschließt T. mit der Ankündigung, dass er die Gruppe bald verlassen wird.