108 – Die unerlösten Nationen und General Stumms Gedanken über die Wortgruppe Erlösen (517-522)

von Bert

Niemand sagt zum anderen: „Du kannst mich erlösen“ – alles andere schon – ist Kakanien eine erlöste oder unerlöste Nation überlegt Stumm – „Erlösung“ nur ein geschwollenes Wort? – Erlösen in unterschiedlichen Kontexten – viel Unzufriedenheit immer – aber was soll erlöst werden? – die Messiaserwartung in allen Bereichen – macht sich Vorwürfe, zuviel zu denken – wo ist die starke Faust

Und dadurch wurde dem General klar, daß es gar nicht so sehr die Worte sind, woran der gesunde Sinn Anstoß nimmt, als der durch sie unglaubwürdig versicherte Ernst des Zustandes. (519)

Der General denkt mal wieder. Und er erkennt. Auch wenn die Erkenntnisse jetzt nicht gerade weltbewegend sind – aber hier wird gelernt, begriffen. Das ist gerade echt schön zu lesen, wie einer aus seiner gedankenlosen Unmündigkeit erste Schritte ins eigenständige Denken wagt.

[Zur Info: Die Hälfte ist geschafft.]