„so gut auch wie“

von Bert

Nach dem wir u.a. den „gesondert Verfolgten“ ausführlich befragt, die „molekularserologischgenetischen“ Ergebnisse zur Kenntnis genommen und den KHK um seine „lebensnahe Sachverhaltsinterpretation“ gebeten hatten, hat die Kammer den Angeklagten nach § 249 StGB, § 250, Absatz 1, Satz b zu drei Jahren und sechs Monaten Haft unter Berücksichtigung der Untersuchungshaft und der „Wertersatzeinziehung“ von 1.200 Euro verurteilt.

Dafür saß ich aber heute auch 9,5 Stunden (!) auf Gericht. Das wir uns keine Mühe gegeben hätten, kann man uns echt nicht vorwerfen!