Ich bin dann mal weg

von Bert

Ich liebe diese Paradoxie: Die Klamotten für den FKK-Urlaub sind gepackt.

Morgen geht’s los und für die ‚Landausflüge‘ habe ich echt mal ein ein paar Klamotten mehr eingepackt, Lust, wählen zu können. Aber wichtig ist das ganze technische Equip, was von Jahr zu Jahr mehr wird.

Wie jedes Jahr: Urlaubszeit ist auch Urlaub vom Blog. Ich werde zwar weiter ‚pr(o)usten‘ und die Zusammenfassung hier auch einstellen, um einfach den vielen hunderten und aberhunderten von BlogleserInnen, die täglich sich hier aufschalten um zu wissen, wie es mit Proust weitergeht, ihren Urlaub nicht zu vermiesen – aber mehr wird es nicht werden.

Die Zusage für die Reha ist zwar heute schon gekommen, aber ich tu mal so, als würde sie erst morgen im Briefkasten liegen, denn die wollen mich für fünf Wochen in eine Klinik stecken, in die ich nicht will. Mit Erholung schreibt sich so ein Widerspruch deutlich besser.

Lasst es Euch gut gehen!