Proust (73)

von Bert

Über die Eitelkeiten der Hotelgäste: Wer durfte bei wem am Tisch speisen? Wer wurde von wem eingeladen? Da Marcels Großmutter auf Reisen grundsätzlich keine Bekanntschaften macht – das verringert nur die Zeit an der frischen Luft – macht auch er keine, obwohl er doch so gerne Mademoiselle de Stermaria vorgestellt worden wäre. Françoise dagegen freundet sich mit dem halben Hotelpersonal an, darunter auch dem Kaffeekoch.

Unaufhörlich wiederholte er [der Anwaltskammerpräsident] den Namen Aimé [der Oberkellner], was dazu führte, daß, wenn er jemanden zum Abendessen eingeladen hatte, sein Gast bemerkte: »Ich sehe, Sie sind ja sehr gut bekannt in diesem Hause« und auch seinerseits fortwährend den Namen Aimé aussprechen zu müssen glaubte, und zwar aufgrund einer Neigung, in der Schüchternheit, Gewöhnlichkeit und Dummheit eine Rolle spielen, die aber jedenfalls gewisse Personen zu der Annahme führt, es sei geistreich und elegant, Leute, mit denen sie gerade zusammen sind, in allem zu kopieren. (2.379)