Proust (85)

von Bert

Marcel ist ja sowas von begeistert von dem »Farbfleck« (2.521), von den »fünf oder sechs kleinen Mädchen« (ebd) die auf ihn zukommen, die er – obwohl »jede einen ureigenen Typ darstellte« (2.523) – alle schön findet. »Sie legten allem gegenüber, was nicht zu ihrer Gruppe gehörte, keine affektierte Verachtung an den Tag, ihre aufrichtige war ihnen genug« (2.526). Eine springt sogar über einen sitzenden alten Mann. »Jedenfalls spielte bei keiner meiner Vermutungen die Idee, sie könnten tugendhafte junge Mädchen sein, eine Rolle« (2.528) was ihn aber absolut nicht davon abhält, sie anzustarren. Ob die Radfahrerin, die Brünette, er sehnt sich »der Freund des einen oder anderen dieser jungen Mädchen [zu] werden« (2.532). Rückkehr ins Hotel.

Weder unter den Schauspielerinnen, den Bauernmädchen noch den Töchtern aus Klosterschulen hatte ich etwas so Schönes erblickt, etwas, das so sehr mit Unbekanntem versetzt, so unschätzbar wertvoll und allem Ermessen nach so völlig unerreichbar war. Sie boten ein so köstliches und vollkommenes Bild von unbekanntem, doch möglichem Glück im Leben, daß ich fast aus rein gedanklichen Gründen verzweifelt war, nicht unter einmaligen Bedingungen, die jeden möglichen Irrtum ausschlossen, die Erfahrung dessen machen zu können, was uns die Schönheit an Geheimnisvollem zu enthüllen hat, die Schönheit, nach der man verlangt und über deren ewige Unerreichbarkeit man sich dennoch tröstet, indem man – was Swann (vor Odette) immer verschmäht hatte – Freuden bei Frauen sucht, die man nicht eigentlich begehrte, so daß man stirbt, ohne jemals erlebt zu haben, wie dies andere Glücksgefühl beschaffen gewesen war. (2.535f)