Proust (94)

von Bert

Er trifft sich mit der doch sehr, sehr redefreudigen Albertine. Nur ungern stellt sie ihm die Freundinnen Andrée und Gisèle vor. Da wir ja Marcel in der Zwischenzeit ausreichend kennen, verwundert es nicht, dass er sich abwechselnd in die eine und dann in die andere verguckt, schließlich trägt er nicht nur das »körperliche Schönheitsideal« (2.668) sondern auch das »seelische Phantom der Frau« (ebd) in sich und das passt auf so gut wie jede Frau – die ihm nicht zu nahe kommt. Mit Albertine hecheln sie – also mehr sie als er – mal positiv mal negativ u.a. folgende Personen durch: Zahnarzt von Balbec, Bürgermeister, Tanzmeister, ein Senator, Dirigent des Kurorchsters, Demoiselle d’Ambresac, Madame Elstir, Monsieur Elstir, …

Welch neuen »Star« auch immer ich berufen mochte, um die Rolle [der Geliebten] zu kreieren oder neu zu besetzen, Szenarium, Peripetien und sogar der Text des Stückes blieben ne varietur. (2.668)