Durch die Zeit

Abgrillen

Wohl der letzte Grillabend draußen. Also der dritte in diesem Jahr für mich. Diesmal bei den Kollegin/-innen meines Mannes. Leider war eine Bekenntnis-Schwuchtel dabei, die zu jedem und allem ihren Senf abgeben musste – leider nur oberflächliche Attitüden die davon zeugten, dass auch nicht nur ein Gedanke selber angedacht war. Dennoch aber so geschickt, um das ganze Gespräch von sieben Leuten nachhaltig zu beherschen.

Ich empfinde das als Zeitverschwendung, aber ich bin ja auch keine 30 mehr, und bin dann einfach gegangen.

Proust (111)

Ausführliche Gespräche über die Kriegskunst – mit Vergleichen zur Philosophie und Mathematik – sowie über die Dreyfus-Affäre. Man wundert sich, dass Robert einer der seltenen Dreyfus-Anhänger ist. Marcel geht es so gut, dass er fast die Herzogin von Guermantes vergisst – aber eben nur fast.

Im übrigen laß dir sagen, daß dasjenige, was die Entwicklung der Kriegskunst am meisten beschleunigt, die Kriege selber sind. (3.159)

Tutto paletti

Perfekt auf die entspannte Art

What makes me stumble

io scrivo quel che voglio quando voglio

Carax&VanNuys

Wir. Gastronomiegeschichten. Gesellschaftsbeobachtung. Gehirnfasching.

brigwords

Leben berührt - Gedichte und Geschichten

Kaleidoskop eines Alltags

Es gibt immer eine Geschichte hinter der Geschichte.

Anton Weyrother

weyrother.net

Mijonis chaotische Welt

Leben, Lieben, Queerbeet, Gedanken, Alles in einem

AISTHESIS

Texte zur Ästhetik, Philosophie und Kunstkritik sowie vermischte Bemerkungen

Kritzelkomplex

Just another WordPress.com site

wirbelwind68

ich lebe intensiv und reflektiert

Musil lesen

"Der Mann ohne Eigenschaften" in weniger als 123 Wochen

Ein Nudelsieb bloggt, ...

... denn man(n) kann sich ja nicht alles merken ;)

KenterKönig

und anderes aus der weiten Welt

winterlichtblog.wordpress.com/

Jedes Bild ein Selbstbildnis