Durch die Zeit

Aus dem Takt

Ich sollte öfters Nachtdienste mit Kaffee machen. Denn wenn ich dann auch um 6 Uhr ins Bett komme, kann ich nur zwei Stunden schlafen und verteile dann das Defizit auf die anderen Schlafzeiten (Mittagsschlaf, nachts) der nächsten beiden Tage so, dass ich da dann richtig gut schlafe.

Nachteil – ich kann mich an keinen einzigen Traum erinnern.

Proust (141)

Albertine geht, nicht ohne einen Abschiedskuss einzufordern. Françoise kommt mit der Zusage der Madame de Stermaria für ein Diner am Mittwoch und Marcel macht sich auf zur Madame de Villeparisis. Als Einschub – etwas arg unmotiviert und unklar – zu seinen Morgenausgängen. Kaum bei Madame de Villeparisis ankommen, gesellt sich Madame de Guermantes zu ihm. Seine Reaktion: »jetzt war ich wirklich ein Gleichgültiger, der nur liebenswürdig sein wolle, während ich vorher, als ich sie liebte, so oft ohne Erfolg versucht hatte, gleichgültig zu sein« (3.535). Sie, wie zuvor Madame de Villeparisis, lädt ihn nachdrücklich zum »Abendessen im kleinen Kreis« (3.528) ein.

Während wir uns so in der Stille der Einsamkeit wie in der Stille einer schönen Nacht die verschiedenen Königinnen der Gesellschaft vorstellen, wie sie in unendlicher Entfernung ihrer Bahn am Himmel folgen, können wir uns deshalb nicht erwehren, vor Unbehagen oder Freude zusammenzuzucken, wenn von da oben wie ein Meteor, auf dem unser Name steht, wo wir doch glaubten, dieser sei auf der Venus oder der Kassiopeia unbekannt, eine Einladung zu einem Diner oder eine bösartige Klatschgeschichte auf uns herunterfällt. (3.530)

brigwords

Leben berührt - Gedichte und Geschichten

Kaleidoskop eines Alltags

Es gibt immer eine Geschichte hinter der Geschichte.

Anton Weyrother

weyrother.net

Mijonis chaotische Welt

Leben, Lieben, Queerbeet, Gedanken, Alles in einem

AISTHESIS

Texte zur Ästhetik, Philosophie und Kunstkritik sowie vermischte Bemerkungen

Kritzelkomplex

Just another WordPress.com site

heat'n'eat

The way I cook/Wie ich koche

wirbelwind68

ich lebe intensiv und reflektiert

Musil lesen

"Der Mann ohne Eigenschaften" in weniger als 123 Wochen

Ein Nudelsieb bloggt, ...

... denn man(n) kann sich ja nicht alles merken ;)

KenterKönig

und anderes aus der weiten Welt

winterlichtblog.wordpress.com/

Jedes Bild ein Selbstbildnis

herschelmann fotoblog, bestpixel-photowerkstatt-hamburg.de

einige mehr oder weniger tolle Ideen um die Fotografie und die Bildbearbeitung