Proust (161)

von Bert

Weiteres Gelplaudere, Herzogin Oriane von Guermantes zeigt mal wieder, wie grausam sie gegen Bedienstete sein kann. Wir erfahren, dass das Herzogpaar auch schon »nicht nur nach Hessen, sondern auch nach Kassel (sic!)« (3.826f) gefahren sind, schließlich ist man seit ca. 700 Jahren irgendwie mit den Landgrafen von Thüringen und Hessen verwandt. Sie laden Swann auf eine Italienreise ein, er sagt ab, »weil ich dann schon mehrere Monate tot sein werde« (3.834). Man glaubt ihm nicht. Schließlich bricht man auf … und Marcel weiß immer noch nicht, ob er jetzt eingeladen ist.

[Ende Band 3]

»A propos … ist Jules, der sich nach dem Befinden des Herrn Marquis von Osmond erkundigen sollte, noch nicht wieder zurück?«
»Er ist gerade gekommen, Durchlaucht. Man rechnet jeden Augenblick mit dem Ableben des Herrn Marquis.«
»Ah! Er lebt!« rief der Herzog mit einem Seufzer der Erleichterung aus. »Man rechnet, man rechnet, o du heiliges Einmaleins! Wo noch Leben ist, ist auch Hoffnung«, belehrte uns der Herzog mit fröhlicher Miene. »Man hatte ihn mir schon als tot und begraben geschildert. In acht Tagen wird er munterer sein als ich.« (3.824f)