Der perfekte Weihnachtsfilm

von Bert

Da gestern nichts in der Kiste kam, auf Konserve umgestiegen. Hat gedauert, bis sich mein Mann und ich einigen konnte (ich nicht Psycho, er nicht Mafia). Zufällig dann auf »100 Dinge« gestoßen. Perfekt für Weihnachten: Kapitalismuskritik, Verzicht als Bereicherung, Liebesgedöhns, nackte Männer, eine Prise Sex, gute Schauspieler:innen, unterhaltsame Story, etwas Romantik, etwas Kitsch … Das könnte echt Tradition werden.