Proust (244)

von Bert

Über die gute freundschaftliche Beziehung zwischen dem Baron und Brichot – den sonst kaum einer aushalten kann. Während Marcel über ›Eigenliebe‹ sinniert, hält der Baron in seinen Augen bedeutende Reden an das (nichtvorhandene) Volk. Marcel sorgt dafür, dass er informiert wird, wenn Mademoiselle Vinteuil mit ihrer Freundin nach Paris kommt. So langsam sind erste Tendenzen auszumachen, dass es heimwärts gehen könnte (aber da bleib ich mal lieber im Konjunktiv, der Band hat ja noch 200 Seiten).

»Aber nein, nicht so, zeigen Sie her, lassen Sie mich das machen«, und während er [Baron Charlus] mir seinen Paletot umlegte, drückte er ihn mir an den Schultern fest, zupfte ihn am Hals hoch, schlug den Kragen nach oben und streifte unter Entschuldigungen dabei an mein Kinn. »In seinem Alter weiß er noch nicht, wie er sich zudecken sollte, ich muß ihn förmlich wickeln; ich habe meinen Beruf verfehlt, Brichot, ich wäre die geborene Kinderfrau.«