Proust (256)

von Bert

Mal wieder ein (ausführliches) abendliches ›Verhör‹. Albertine ist gekränkt und will ihn nicht küssen. Marcel ist deswegen beunruhigt, denn Albertine zeigt auch weiteres sonderliches Verhalten, wie bspw. nachts das Fenster zu öffnen, was – da er Angst von Luftzug hat – ein Unding ist oder auf einen spontanen Vorschlag von ihm ohne Diskussion einzuwilligen.

Nach einer Minute, noch bevor ich meinen Mantel angelegt hatte, war sie bereit, und wir fuhren nach Versailles. Ebendiese Schnelligkeit, diese absolute Gefügigkeit beruhigten mich noch mehr, als hätte ich es, ohne irgendein deutlich umrissenes Motiv zur Unruhe, dennoch nötig, eingelullt zu werden. Dabei brauche ich doch nichts zu fürchten, sie tut alles, um was ich sie bitte, trotz dieses Fenstergeräusches neulich in der Nacht. (5.580)