Proust (273)

von Bert

Eine nächste Quelle der Qual macht Marcel auf: er hört im Stundenhotel Wäscherinnen zu, die sich der Lust hingeben, denn auch über die Geräusche kann er sich hervorrufen, was Albertine eventuell … . Wie man sich mit Ersatzpersonen, -ereignissen, -dingen … erinnern / quälen / trauern kann. Trauer darüber, dass sie beide nicht gemeinsam über Frauen ›geurteilt‹ haben. Er nimmt »Mädchen« (6.209) mit nach Hause – aber sie können Albertine nicht ersetzen. Über die Macht des Vergessens, »das so ein gewaltiges Werkezeug der Anpassung an die Wirklichkeit« (6.211) ist.

Noch einmal machte ich die Erfahrung, daß – erstens – die Erinnerung nicht erfinderisch, daß sie ohnmächtig ist, etwas anderes, sogar Besseres zu verlangen als das, was wir besessen haben; zweitens aber auch, daß sie geistiger Natur ist, so daß die Wirklichkeit ihr nicht den Zustand bieten kann, nach dem sie sucht; endlich, daß, wenn sie sich auf eine verstorbene Person bezieht, das Wiedererstehen, das sich in ihr vollzieht, weniger das eines Verlangens nach Liebe ist – woran sie uns zunächst glauben macht –, als das des Verlangens nach der Abwesenden. (6.207)