Mediation (2)

von Bert

Nein, ich werde keine neue Reihe aufmachen. GT (68), was ja gestern dran gewesen wäre, ist ausgefallen da viel zu müde, da Besuch und da echt nichts berichtenswertes.

Heute zweite Mediationssitzung mit den neun Leuten. Ein kleines Stück weiter in die Materie eingedrungen. Wenn alle den Prozess ernst nehmen, wird das ein spannender Ritt auf einem Pulverfaß. Spannender Moment, als die Gruppe meinte, einen Weg vorgezeichnet zu haben, um dann von mir hören zu müssen: „Den Prozeß, den bestimmen wir.“ Da wird es den ersten gedämmert haben, dass zu einem Konflikt immer zwei gehören.

Mit N. noch eine längere ›Kurz‹analyse. Unsere Spekulationen bewahrheiten sich einerseits grob, aber durch die neuen Informationen müssen wir in immer weitere Richtungen denken, neu spekulieren, was uns zu neuen Fragestellungen führt, die wir zu ergründen suchen. Und das macht mit ihr einfach so richtig Spaß, weil wir wohl analytisch ähnlich aufgestellt sind und zudem mit dem Bauch umgehen können.

Aber drei Stunden können richtig anstrengend sein.