Proust (294)

von Bert

Kluges zu Männlichkeitsidealen und dass das »Ideal der Männlichkeit bei Homosexuellen wie Saint-Loup (…) nicht das gleiche, aber ebenso konventionell und ebenso verlogen« (7.89) ist. Über die alternde Françoise. Wie verschiedene mit den Kriegsereignissen umgehen. Und dieses schöne Bonmot: »Man liest eben die Zeitung wie man liebt: mit verbundenen Augen.« (7.86)

Wenn ein junges Mädchen mich besuchen kam und unsere alte Dienerin [Françoise] noch so schlecht auf den Beinen war, brauchte ich nur einmal aus dem Zimmer zu gehen, und schon war sie oben auf einer Leiter am Hängeboden, im Begriff, wie sie sagte, nach irgendeinem Paletot von mir zu suchen, um nachzuschauen, ob keine Motten hineingekommen seien, in Wirklichkeit jedoch, um uns zu belauschen. Trotz all meiner Vorhaltungen behielt sie auch ihre hinterhältige Art bei, in indirekter Form Fragen zu stellen, wobei sie sich seit einiger Zeit eines gewissen »weil doch sicherlich« bediente. Da sie mich nicht zu fragen wagte: »Hat diese Dame ein eigenes Haus?« sagte sie, während sie die Augen mit dem Blick eines treuen Hundes zu mir erhob: »Weil doch sicherlich diese Dame ihr Privathaus hat … «, wobei sie den zu offenkundigen Frageton nicht aus Höflichkeit vermied, sondern um ihre Neugierde zu verbergen. (7.83)