Auf Punkte gebracht

von Bert

  • Werde früh wach und rege mich dann auf, dass schon wieder sechs Wochen ins Land gegangen sind, ohne dass der Chef sich zu der Gehaltserhöhung geäußert hat, was er ja zeitnah … also Mail an ihn und überraschend innerhalb einer Stunde die Antwort: Werde höhergruppiert (auch wenn nur auf das, was ich als Untergrenze sehe), man hat es vergessen mir mitzuteilen.
  • Meine Kolleginnen waren hörbar nicht amusend, dass ich jetzt dann für fünf Wochen ausfalle (mit der Option auf acht – aber da werden sie sich dann freuen, wenn ich nach sechs oder so wieder komme *grins*) und sogar davor noch zwei Tage Urlaub haben will. Aber somit ist es amtlich, dass ich die Reha mache. Das hat auch viel mit der Therapie von gestern zu tun, die mir Freiheit gegeben hat.
  • Viel gearbeitet dennoch nicht, hab‘ einfach Denk- und da-sein-Zeit gebraucht.
  • Mediationsgruppe irre anstrengend, schwer, die in den Grenzen zu halten. Ist so ein Balance-Akt zwischen reden lassen, weil es wichtig ist und eingrenzen, weil Schwätzerei nichts bringt. In der Schlussrunde viel Unzufriedenheit mit der Sitzung und uns – aber zum ersten Mal Applaus.
  • Richtig geiler Austausch mit N. danach per Chat. Sind schon am überlegen, die Abschlusspräsentation sein zu lassen und nur den Chat vorzulesen.
  • Aus dem Tag hätte man drei machen können!