Top 5

von Bert

Wenn ich sage: „Ich bin dann ab Ende März in Reha“, dann kommen – nach Häufigkeit gelistet – folgende Fragen:

Platz 1: Wo? (Antwort: Bad Kissingen – Gegenreaktion: Muss angeblich schön sein.)

Plazt 2. Wie lange? (Antwort: 5 Wochen Gegenreaktion: Oh, gut. Aber frag doch mal nach einer Verlängerung.)

Plazt 3: Was für eine Art von Reha ist das? (Antwort: Psychosomatisch (und wenn ich etwas Vertrauen haben oder die Person besser kenne: Ist auf Trauma spezialisiert.)

Platz 4: Warum? (Antwort: Na ja Trauma halt. (Und wenn ich die Person besser kenne oder mal so mutig bin, um einfach mal zu schauen wie die Reaktion ist: Ich bin als 12-jähriger sexuell missbraucht worden.))

Platz 5: Hast Du eigentlich schon Pläne für den Sommer (oder eine wie auch immer geartete Frage – jedenfalls keine, die auch nur einen Hauch von Berührung hat zu den oben genannten Fakten oder Inhalten.)