Urlaubsrückblick 2021

von Bert

  • Wie schon die letzten Jahre. Ein ästhetisches Erlebnis ist so ein FKK-Urlaub echt nicht – sieht man mal von den vorpupertären Jungs ab, die mit ihrer überbordenden Energie Stunde um Stunde zeigen, was Bewegung ist.
  • Was wir nicht gedacht hätten ist, dass 2-Sterne-Restaurants sich soo unterscheiden können. Bei Douce Steiner war es wieder einfach nur grandios, bei Tanja Grandits nicht schlecht, aber ohne jeden WAU!!!-Effekt.
  • Buchtechnisch wieder eher mau, außer dem Gontscharow könnte ich nichts weiter empfehlen. Zum Schluss mit der „Strudelhofstiege“ von Heimito von Doderer begonnen – das könnte sich als ein Superhit entwickeln.
  • Nächstes Jahr definitiv drei statt zwei Wochen Urlaub wo dann auch immer, aber nackt sicher zu einem Teil.
  • Autofahren ist ja sowas von ööööööde!
  • Froh, dass ich jetzt noch zwei Tage frei haben, dann beginnt beruflich wohl eine eher anstrengende Zeit.