24.9.21

von Bert

  • Nach über fünf Stunden Verhandlung am Donnerstag, informiert die Vorsitzende die Beteiligten nach 237b StPO davon, dass das Gericht hohe Zweifel nicht nur an der subjektiven Schuld des Angeklagten, sondern auch an der objektiven Schuld hat. Das freut die Verteidigung, die Staatsanwaltschaft ist auch „nicht weit entfernt“, behält sich aber noch bis zum nächsten Verhandlungstag Optionen offen.
  • Wirklich ausgelaugt von der Verhandlung laufe ich auf der Arbeit dem Präsidenten in die Arme. Er: „Gut dass ich Sie sehe, Sie haben ja sicherlich gerade …“
  • Heute hat der Horror etwas Pause gemacht, dafür schmerzt das rechte Handglenk auch nachts.
  • Nächste Woche wird wohl die Praktikantin in erster Linie die Maus schubsen müssen.
  • Der freie Abenddienst ermöglicht mir den Nachtdienst um 3 abzubrechen.