Durch die Zeit

Kategorie: Ungelöste Fragen

Wer redet ist nicht tot

Kommunikation ist – glaube ich – viel schwieriger, als man gemeinhin denkt. Mir fällt nach wie vor auf, wenn man interessiert zuhört, dann kommt man zu 98 Prozent der Fälle gar nicht in die Lage, selber etwas reden zu müssen, mal abgesehen von den Fragen die man stellt.

Mir will es bei den allermeisten wirklich so scheinen, dass sie unter einem Rededefizit leiden und daher jede Gelegenheit wahrnehmen, von sich und ihrer Welt und ihren Wahrnehmungen zu berichten.

Auffallend dabei, dass es dem größten Teil überhaupt nicht aufällt, dass es monologisiert und der das Gegenüber nichts sagt. Es scheint, dass der Wunsch (von sich) zu erzählen wesentlich größer ist, als vom Gegenüber etwas zu erfahren.

Nur mal so notiert, weil ich vorgestern Stress mit meinem Mann hatte, der nicht einsehen will, dass er ruhig auch mal die Klappe halte kann / soll und wir heute bei einer Freundin waren, in derem Verlauf von zwei Stunden ich insgesamt vielleicht 10 bis 14 Sätze gesagt haben, was den beiden nicht näher aufgefallen ist.

Was ich mich fragen, ob das ein gesamtgesellschaftliches Problem ist oder ob es im Wesen des Menschen liegt.

 

Vom Schweigen.

Als ich das erste Mal mit einem Mann Sex hatte, taten wir am nächsten Tag so, als sei nix passiert. Und am nächsten Tag taten wir auch so, als hätten wir am Abend uns nur unterhalten.

Als ich X. vor zwei Jahren mal einen geblasen habe, rief ich zwei Tage später an um zu fragen, ob es da Gesprächsbedarf gäbe. Immerhin ist X. hetero, lebt in einer eher problematischen Beziehung und hat ein Kind. Gab es von seiner Seite aber nicht, von meiner auch nicht, denn schließlich ist er ein verdammt hübscher Kerl mit einem verdammt hübschen Schwanz – wie ich damals dann feststellen konnte. Einmalige Geschichte.

Dachte ich. Erst letztens wieder passiert. Wieder dieser ultraharten Ständer, wieder diese Eruptionen. Ich hab mal nicht angerufen. Bin am überlegen, ob das gut ist, was ich da mache bzw. er machen lässt, denn an eine ‚Gegenleistung‘ ist nicht zu denken? Ob ich mich da nicht vielleicht nur prostituiere? Oder ist es einfach ein besonderer Freundschaftsdienst, weil er gerade hoch unter Druck steht? Macht das ein wie auch immer geartetes Gefälle in der Freundschaft?

Heute rief er an. Aber mit keinem Wort hat er die Nacht erwähnt (ich aber auch nicht). Schämt er sich? Nimmt er es nicht ernst? War ich soo schlecht? Hat er es schon vergessen?

Ungelöste Fragen (10)

Warum ist man wahlweise ein „Schwein“ oder eine „dreckige Sau“, wenn man mal ohne Unterhose in die Jeans steigt?

Ungelöste Fragen (9)

Gerade hat ein Film in der ARD begonnen. Und es gibt für mich verdammt viele Gründe ihn zu sehen:

  • Robert de Niro spielt
  • Die Synchronstimme von Robert de Niro ist Christian Brückner (*niederknie*)
  • Der Film hat Überlänge
  • Es ist ein (Anti)Kriegsfilm

Wenn’s jetzt noch ein schwule Komponente gäbe …

Aber warum muss ein Film, der drei Stunden (minus 2 Minuten) dauert um 23:40 Uhr beginnen? Reichen selbst der ARD nicht fünf Oscars, ihn etwas früher zu bringen?

Ungelöste Frage (8)

Warum muss der große Rechner immer dann kaputt gehen, wenn man am nächsten Tag die Datensicherung machen will?

Ungelöste Frage (7)

Warum macht man sich to-do-Listen, wenn man, wie ich, dann gar nicht auf sie schaut?

Ungelöste Frage (6)

Gestern: Stromausfall. Es lag irgendwie am Elektrizitätswerk. Unter Stromausfall verstehe ich, dass der Strom ausfällt, komplett, ganz und überall. Tat er aber nicht. In der Küche brannte noch das Licht und 3 von 5 Steckdosten funktionierten (natürlich nicht die, an der der Kühlschrank hängt). Im Bad funktionierte alles.  Sonst nichts.

Genauso bei den Nachbarn. Ein, zwei Zimmer mit Licht und Strom, der Rest nicht. Aber immer andere Zimmer, andere Steckdosen.

Öh – das ist mir irgendwie zu hoch.

Ungelöste Frage (5)

Gestern, im Supermarkt, ich ein Hörbuch auf den Ohren: wusch – nix mehr war zu hören. Gleich mal rumgespielt. Auch der nächste Track geht nicht. Komisch. Ein anderes Hörbuch – funkt auch nicht. Eine Oper, die funkt. *kopfschüttel*

Zu Hause die wildesten Überlegungen angetellt. Auf dem Rechner alles problemlos, aber der Ipod will keine gesprochene Sprache mehr senden, gesungene schon. Technisch kann ich mir das überhaupt nicht erklären, setze den Ipod neu auf. Es bleibt so, wie es ist.

Heute ihn auf eine Dockingstation gesetzt – da funktionierte alles. Ohrstöpsel ausgewechselt – AHA!, da liegt der Fehler. Aber die Technik von einem Paar Ohrstöpsel ist ja nun nicht gerade sehr kompliziert. Und ich schätze, ich und die Welt werden es nie erfahren, warum gerade dieses einfache Ding auf Sprache keine Lust mehr hatte.

Ungelöste Frage (4)

Warum koche ich seit Stunden ein Zwetschgenmus von dem ich sicher weiß, dass ich es nie essen werde?

Besondere Gefahr

Immer wenn ich bei Tumblr nackte Männer beim Kochen sehe – wie gerade eben -, muss ich leicht grinsen, denn in der warmen Jahreszeit setze ich mich auch immer der Gefahr aus, eventuell sehr sensible Körperteile mit heißen Töpfen in Berührung zu bringen. Aber vielleicht bin ich auch da Vorreiter eines neuen Lifesytles oder so?

Interssanterweise laufen solche Bilder nicht nur bei Tumblr richtig gut. Von mir gibt es nackt kochend nur ein paar wenige (weil ich die immer selber machen muss, denn außer mein Mann hat mich noch nie jemand nackt kochen gesehen oder gar sehen wollen), aber als ich die mal bei flickr zeigte, erfreuten sie sich größter Beliebtheit. Weil Männer so selten in der Küche stehen?

Erotischer Adventskalender - der Test

Du wolltest schon immer wissen, was die teuren erotischen Adventskalender taugen? Ich habe den Test für dich gemacht ...

Rummelschubsers Blog

Ein Rummelschubser im Kampf vs Glioblastom

Tanne's lyrische Lichtungen

Einsame Insel. Tosende See. Peitschender Wind. Finsterer Nadelwald. Lichtungen. Ewige Stunde null? Willkommen.

Geschichten aus der Großstadt

aus dem Leben eines Singles.

Confidentcontradiction

aus dem Leben eines Twentysomething-Mädchens

Depressiver Optimist

Textrovertierter Vorstadt-P(r)o(l)et.

stefan mesch

Literature. TV. Journalism.

MARKUS JÄGER #DasguteBuch

Bücher und Begeisterung

Der Feind in mir.

Ein Protokoll.

HALLO WELT!

Mein Auslandsblog für alle in der Heimat

... ach, nichts.

Fachmagazin für depressive Landschaftsfotografie und allgemeinen Kulturpessimismus