Durch die Zeit

Tag: weinen

Auch Robert Schuhmann machte Yoga

Der Erfinder / Die Erfinder von Yoga wird gerne in den Zoo gegangen sein. Anders erklärt sich mit nicht die vielen Tiernamen. Heute einen weiteren ‚Hüftöffner‘ namens „Die Taube“. Schon bei den anderen beiden hat die Lehrerin darauf hingewiesen, dass so was einen emotional angehen könnte. War aber nicht. Aber heute. Und wie. Am liebsten hätte ich losgeflennt. Und jetzt hänge ich wie ein Schluck Wasser in der Ecke.

Aber Schuhmann ist mir den ganzen Abend nicht aus dem Kopf gegangen. OK, „Rose“ haben wir noch nicht gemacht, aber war da nicht das letzte Mal ne „Lilie“ dabei (oder doch „Libelle“?) Egal, für mich ist das Lied Beweis gengu, dass auch Robert Schuhmann sich quälte.

Wohlan denn

Ich bin ja nun jetzt wirklich nicht am Wasser gebaut, auch wenn in den letzten Jahren wieder gelernt habe, auch mal loszuheulen, wenn es gar nicht geht.

Aber das war schon mehr als rührend, als der Abteilungsleiter, der mich ja gegen Widerstände in diesen Job gebracht hatte, und ‚mein‘ Projektleiter M. plötzlich in ‚meinem‘ Zimmer standen und zur einer chorischen Hymne ansetzten. Dazu gab es zwei ordentliche Flaschen Wein („Soviel bekommt man bei uns, wenn man 15 Jahre dabei war.“) und der Hinweis, dass der Hauptgeschäftsführer noch meinen Abschiedsbesuch erwartet.

M. war jetzt auch nicht so ganz unberührt: „Als die Dich mir wie eine Katze im Sack vor die Füße geworfen hatten, war ich ja schon arg, arg skeptisch. Aber nach dem ersten Tag war klar: Das kann nur super werden – und so war es dann ja auch.“

Und irgendjemand ist noch im Haus rum und hat Unterschriften gesammelt!

Der HGF in seiner Art sehr zurückhaltend, aber auch der mit einem ausgesprochenen Dank, was bei ihm, wie man mir sagte, extremen Seltenheitswert habe. Und er würde sich freuen, wenn ich auf die ein oder andere Stellenanzeige, die es nächstes Jahr geben würde, reagieren würde.

Nun gut denn …

Tutto paletti

Perfekt auf die entspannte Art

What makes me stumble

io scrivo quel che voglio quando voglio

Carax&VanNuys

Wir. Gastronomiegeschichten. Gesellschaftsbeobachtung. Gehirnfasching.

brigwords

Leben berührt - Gedichte und Geschichten

Kaleidoskop eines Alltags

Es gibt immer eine Geschichte hinter der Geschichte.

Anton Weyrother

weyrother.net

Mijonis chaotische Welt

Leben, Lieben, Queerbeet, Gedanken, Alles in einem

AISTHESIS

Texte zur Ästhetik, Philosophie und Kunstkritik sowie vermischte Bemerkungen

Kritzelkomplex

Just another WordPress.com site

wirbelwind68

ich lebe intensiv und reflektiert

Musil lesen

"Der Mann ohne Eigenschaften" in weniger als 123 Wochen

Ein Nudelsieb bloggt, ...

... denn man(n) kann sich ja nicht alles merken ;)

KenterKönig

und anderes aus der weiten Welt

winterlichtblog.wordpress.com/

Jedes Bild ein Selbstbildnis